Lebenslang Grün-Weiß

Turbine – Werder: Der dritte Versuch

Um 14:00 Uhr am morgigen Mittwoch (10. März) reisen die Werder-Frauen zu Turbine Potsdam.

Es ist der Auftakt der ersten englischen Woche. Und diese haben es immer in sich. Eine große Herausforderung für den Trainer Alexander Kluge, denn es ist auch ein ausfeilen von Belastung und Regenation erforderlich. Dafür wünschen wir ihm ein feines Händchen. Zumal nächste Woche die zweite erfolgt. Es ist jedoch eine große Chance, denn dabei rückt das Team noch mehr zusammen und was kann zusammenschweißen. Zeigt sich das Team schon die ganze Saison als verschworene Einheit. Leider fallen weiter Anneke Borbe, Jasmin Sehan und Agata Tarczyńska verletzungsbedingt für die Grün-Weißen aus. Aber egal, das Team ist stark genug.

Mit Turbine Potsdam bekommen sie es mit einem ambitionierten Team zu tun, wo es jedoch aktuell nicht so richtig rund läuft. Bereits dreimal hatten die Brandenburgerinnen in der zweiten Saisonhälfte das Nachsehen. Nur im DFB-Pokal konnten sie sich mit viel Mühe gegen den SC Sand mit 2:1 durchsetzen. Im Team von Turbine ist auch eine Exbremerin vertreten: Selina Cerci.

Wir wünschen unserem Team viel Erfolg für das Spiel und besonders auch Mut. Denn ein hinten reinstellen würde den Potsdamerinnen in den Karten spielen. Zeigten sie besonders Schwächen in der Defensive und wenn sie im Spielaufbau gestört werden. Doch egal was passiert, wir werden immer hinter euch stehen.

Kategorisiert als:1. Frauen, News, Top-News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Impressum/Datenschutz DSGVO

Folge uns auf Facebook