Lebenslang Grün-Weiß

Wichtiger Erfolg auf St. Pauli

Werders Zweite konnte beim FC St. Pauli in der Regionalliga Nord mit 2:1 gewinnen und somit drei wichtige Punkte mit nach Bremen nehmen.

FB_IMG_1573458959137

Es war ein unterhaltsamer Nachmittag! Neben dem tollen Spiel der Frauen um Sven Gudegast herrschte in unserer Fanecke richtig gute Stimmung. Zum Einen waren wir zahlreich vor Ort, zum Anderen feierten wir auch noch einen Geburtstag eines Fanclub-Mitglieds. Zum Dritten konnten wir einen St. Paulianer noch überzeugen unsere Mannschaft zusätzlich anzufeuern. Dieses hatte wirklich einen großen Unterhaltungswert.

Sven Gudegast konnte auf drei Spielerinnen aus der Ersten zurückgreifen. Das Tor hütete dieses Mal Lena Pauels (Bild links). Die wieder genesenen Langzeitverletzten Samantha Steuerwald (Bild mitte) und Jessica Golebiewski (Bild rechts) komplettierten zudem die Startaufstellung.

Die erste Halbzeit hatten die Gastgeberinnen von St. Pauli die besseren Möglichkeiten, die sie jedoch nicht in einem Tor ummünzen konnten.  Auf der Gegenseite konnte Lea Bultmann in der 34. Minute für die Grün-Weißen die erste nennenswerte Tormöglichkeit nutzen und brachte die Bremerinnen mit 1:0 in Front. Damit ging es auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte war das Team um Sven Gudegast dann die spielbestimmende Mannschaft und konnte sich gute Möglichkeiten herausspielen. Die 2.0 Führung durch Marlene Menzel in der 58. Minute  war dann auch verdient. Auch danach hatte Werder Bremen die besseren Möglichkeiten, die jedoch leider nicht von Erfolg waren. Linda Malika Sellami konnte in der 65. Minute das Spiel nochmal mal spannend gestalten, als sie auf 1:2 aus Sicht der Gastgeberinnen verkürzen konnte. Danach war es ein offenes Spiel. St. Pauli versuchte auszugleichen und Werder wollte das Spiel vorzeitig entscheiden. Es fiel jedoch kein Tor mehr und als der Schlusspfiff ertönte war der Jubel auf Werders Seite und deren Anhängern groß.

received_483140752291432

 

Damit konnte sich Werders Zweiten ein wenig aus der Abstiegszone befreien und sich auf dem 7. Tabellenplatz verbessern. Hat jedoch auch Mannschaften hinter sich, die weniger Spiele gespielt haben. Es bleibt also spannend im Kampf gegen den Abstieg. Die Formkurve zeigt jedoch deutlich nach oben. Nächste Woche Sonntag geht es für das Team dann zum Tabellenvorletzten TSG 07 Burg Gretesch. Eine wichtige Begegnung im Kampf um den Klassenerhalt. Es bleibt jedoch spannend, ob diese Begegnung aufgrund der Platzverhältnisse stattfinden kann, denn die letzten zwei Heimspiele konnten wegen Unbespielbarkeit des Platzes nicht angepfiffen werden.

Kategorisiert als:2. Frauen, News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Impressum/Datenschutz DSGVO

Folge uns auf Facebook