Lebenslang Grün-Weiß

Werder-Frauen ziehen ins Achtelfinale des DFB-Pokal

Mit einem 4:1 Erfolg beim Walddörfer SV ziehen Werders Frauen in die nächste Runde des DFB-Pokals. In dieser Partie bestimmten die Gäste zwar von Anfang an die Partie und gewannen hochverdient, jedoch bleibt die Chancenverwertung weiter das große Manko.


Die Begegnung

Trainer Alexander Kluge nahm einige Änderungen zum letzten Pflichtspiel vor. Cindy König, Julia Kofler und Lena Paules rückten in die Anfangsformation, dafür mussten Verena Volkmer und Giovanna Hoffmann zunächst Platz auf der Bank nehmen. Anneke Borbe stand heute nicht im Aufgebot, dafür stand Kira Witte als Ersatztorhüterin im Aufgebot.

Werder bestimmte in der ersten Hälfte die Partie. Im Abschluss fehlte jedoch die letzte Konsequenz und hatten dabei noch Glück, denn im Spielaufbau bzw. in der Abwehr leisteten sie sich den ein oder anderen Fehlpass, der bei einem cleverer agierenden Gegner hätte gefährlich werden können. Da kam in der 38. Minute die Führung von Cindy König gerade zum richtigen Zeitpunkt. Einen Wermutstropfen gab es noch in der 1. Hälfte, als Luisa Wensing angeschlagen vom Platz musste. Für sie kam Giovanna Hoffmann ins Spiel. Wir wünschen Luisa gute Besserung und hoffen, dass sie nächste Woche wieder einsatzbereit ist.

Nur kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Selina Cerci auf 2:0 für die Grün-Weißen. Danach drückte Werder weiter auf das gegnerische Tor, jedoch dauerte es bis zur 80. Minute, als die kurz zuvor eingewechselte Stephanie Goddard auf 3:0 für die Grün-Weißen erhöhte. Nach langer Verletzungspause glückte ihr damit ein tolles Comeback. Im Gegenzug konnten die Gastgeberinnen zwar noch auf 1:3 verkürzen, jedoch traf Giovanna Hoffmann kurz vor Ende noch auf 4:1. In der Nachspielzeit verschossen die Gastgeberinnen noch einen Strafstoß.

received_237048147177184

Damit ziehen die Frauen von Werder Bremen ins Achtelfinale des DFB-Pokal, der entweder am 16. oder 17. November aufgetragen wird. Dieser Termin greift auch auf den Spielplan der 2. Frauenbundesliga ein, denn am 16. November ist das Heimspiel gegen die Reserve vom VFL Wolfsburg terminiert. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird dieses nun verlegt werden müssen.


Aufstellung Werder: Pauels (TW), Wensing  (38. Hoffmann), Ulbrich, Walter, Scholz (K), Schiechtl  (63. Kersten), König, Hamidovic, Hausicke, Cerci (77. Goddard), Kofler

Bank Werder: Witte (ETW), Goddard, Todt, Wichmann, Hoffmann, Volkmer, Kersten

Tore: 0:1 König (38.), 0:2 Cerci (46.), 0:3 Goddard (80.), 1:3 Marquard (82.), 1:4 Hoffmann (89.)

Gelbe Karten Werder: /

Kategorisiert als:1. Frauen, News, Top-News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Impressum/Datenschutz DSGVO

Folge uns auf Facebook