Lebenslang Grün-Weiß

Werders Zweite verliert Derby

Trotz zwischenzeitlicher Führung musste Werders Zweite eine bittere 3:4 Niederlage gegen den TV Jahn Delmenhorst hinnehmen.

Trainer Sven Gudegast konnte mit Alina Böttjer auf eine Spielerin von der Ersten zurückgreifen.

Die erste Halbzeit lief noch ganz nach dem Geschmack der Grün-Weißen. Durch Tore von Mari Stier und Jana Siedler (21./32.) ging es mit 2:0 in die Pause.

Das Blatt wendete sich jedoch in der zweiten Halbzeit und besonders Nathalie Heeren auf Seiten von Delmenhorst tat den Bremerinnen weh. Gleich viermal (52./64./82./89.) traf sie ins gegnerische Netz und drehte damit das Spiel. Ina-Marie Timmermann konnte zwar in der 85. Minute zwischenzeitlich zum 3:3 ausgleichen, jedoch das glücklichere Ende hatten die Delmenhorsterinnen.

Es die zweite Niederlage im dritten Spiel und die Reserve von Werder Bremen steht aktuell mit 3 Punkten auf dem 8. Platz in der Regionalliga Nord. Nächste Woche geht es für das Team von Sven Gudegast zum Auswärtsspiel gegen die Frauen von SV Henstedt-Ulzburg, die mit 9 Pkt. und 17:2 Toren die Tabelle anführen und aktuell in Topform sind. Es ist nicht zu bescheiden zu behaupten, dass Werders Zweite da als krasser Außenseiter hinfährt und ein Punktgewinn schon eine Überraschung wäre. Aber vielleicht ist gerade das die Rolle, die den Mädels aktuell ganz gut tun würde.

Kategorisiert als:2. Frauen, News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Impressum/Datenschutz DSGVO

Folge uns auf Facebook