Lebenslang Grün-Weiß

EURO 2022: Gruppe C: Arbeitssiege für Schweden und die Niederlande

An diesem Spieltag taten sich die beiden favorisierten Teams Schweden und die Niederlande sehr schwer und setzten sich mit großen Anstrengungen durch.


Schweden – Schweiz 2:1 (0:0)

Schweden gewinnt gegen aufopferungsvoll kämpfende Schweizerinnen und gewinnt mit 2:1. Vor der Partie hatten die Schweizerinnen mit einer Mageninfektionswelle zu kämpfen gehabt, wodurch Trainingseinheiten sogar abgesagt werden musste. Umso erstaunlicher war es, wie kämpferisch sie sich an diesem Spieltag präsentierten.

In der 1. Halbzeit gab es nicht viele Möglichkeiten auf beiden Seiten und so verwunderte es nicht, dass es zur Halbzeit noch 0:0 stand.

Die 2. Halbzeit war dann sehenswerter und die Schwedinnen gingen in der 53. Minute in Führung. Nur wenig später dann der Ausgleich durch Bachmann (55.). Die Entscheidung besorgte dann die kurz zuvor eingewechselte Bennisson (79.).

Damit hat Schweden alle Möglichkeiten ins Viertelfinale zu kommen. Für die Schweiz wird es nun schwierig.


Niederlande – Portugal 3:2 (2:1)

Die Portugiesinnen machten es den Spielerinnen aus den Niederlanden sehr schwer und hätten zumindest eine Punkt verdient gehabt. Letzten Endes entschied die individuelle Klasse auf Seiten die Niederlande die Begegnung.

Gleich zu Beginn was es zwar keine hochklassige, jedoch spannungsgeladene Begegnung, wo selbst der VAR viel zu tun hatte. Diese lag nicht an der Leistung der Unparteiischen, die eine gute Leistung bot, jedoch an viele sehr knappen Entscheidungen. Egurrola traf in der 7. Minute zur 1:0 Führung für die Niederlande. Bereits zweimal zuvor wurden im Nachhinein Abseitssituationen von Portugal auf gegnerischen Seite angezeigt. Entsprechend wurde auch ein Tor der Portugiesinnen nicht anerkannt. in der 16. Minute erhöhte van der Gragt auf 2:0. in der 38. Minute griff der VAR wieder ein. Ein Foul im Strafraum der Niederlande konnte erst nach mehrmaliger Betrachtung erkannt werden und die Unparteiische zeigte folgerichtig auf dem Punkt. Carole Costa 38. Minute verwandelte sicher.

Kurz nach der Pause glich Portugal durch Diane Silva (47.) aus und Portugal hatte wieder Stehauf Qualitäten bewiesen. Wie im ersten Spiel egalisierten sie ein 0:2 Rückstand. Doch van de Donk spielte da nicht mit und traf durch einen schönen Distanzschuss zum 3:2 Sieg (62.) für die Niederlande.

Mit dem Sieg hat auch die Niederlande nun den Einzug ins Viertelfinale in den eigenen Händen. Für Portugal wird es schwierig.


Diese Woche Sonntag steht dann die Entscheidung in Gruppe C für den Einzug ins Viertelfinale an. Schweden und Portugal, sowie Niederlande und die Schweiz treffen dann aufeinander. Die Spiele werden parallel um 18:00 Uhr ausgetragen.


Nächste Spiele am 14. Juli:

Island – Frankreich
Spielbeginn: 18:00 Uhr
Spielort: Manchester (Academy Stadium)
TV:
Livestream: DAZN (kostenpflichtig), sportstudio.de

Frankreich – Belgien
Spielbeginn: 21:00 Uhr
Spielort: Rotherham
TV: ARD
Livestream: DAZN (kostenpflichtig)



Wird geladen…

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

Kategorisiert als:EURO 2022, International

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Impressum/Datenschutz DSGVO