Lebenslang Grün-Weiß

Wichtiger 1:0 Sieg gegen den SC Sand

In einem packenden Spiel besiegen die Werder Frauen den SC Sand mit 1:0 und verschaffen sich Luft zu den Abstiegsrängen.

Alexander Kluge nahm zwei Veränderungen in der Startaufstellung vor: Anna Hausdorff ersetzte die verletzte Kapitänin Lina Hausicke in der Innenverteidigung und Jana Radosavjević rückte für Verena Volkmer in die Startelf und zurück im Kader stieß Sophie Walter. Gegen ihren Exclub fehlte leider Jasmin Sehan weiterhin. Die Kapitäsbinde trug heute die Innenverteidigerin Michelle Ulbrich.

Die 1. Halbzeit blieb torlos. Nach anfänglichem Abtasten kam Werder gut ins Spiel. Aufreger in der 18. Minute. Nach einem Fehlpass der Gäste kam Agata Tarczyńska frei durch. Die Gästetorhüterin Weimer nimmt fünf Meter vor dem Strafraum die Hände zur Hilfe um den Einschlag zu verhindern und sah dafür nur Gelb. Die Gäste waren daraufhin merklich verwirrt und Werder wurde aggressiver. Pech hatte Agata Tarczyńska, als sie in der 34. Minute nur die Latte trifft. Eine Führung für Werder zur Pause wäre nicht unverdient gewesen.

Beide Teams tasteten sich Anfang der 2. Hälfte noch ab. Dann kam die 59. Minute, wo Nina Lührßen eine perfekte Flanke auf Jana Radosavjević schlug und diese nur noch zum 1:0 für Werder einköpfen musste. Werder versuchte danach noch nachzulegen, doch Sand übernahm Zunehmens das Spiel in die eigenen Hände und hatten durch Loos in der 65. Minute, wo sie freistehend knapp am linken Pfosten vorbei schoss, die Chance zum Ausgleich. In der 72. Minute war Lena Pauels zur Stelle und parierte glänzend vor Hoppius. Werder verteidigte die 1:0 Führung aufopferungsvoll und gewann die Partie.

Das war ein wichtiger Sieg und die Werder-Frauen zeigten Moral. Lobenswert wie das Team die Ausfälle von Lina Hausicke und Jasmin Sehan zu kompensieren wussten. Und was auch zu erwähnen ist: Sie hatten am Mittwoch ein kräftezerrendes Match gegen Meppen hinter sich und hatten noch die notwendigen Körner für das heutige kampfbetonte Spiel. Da kann man sich nur verneigen. Mit diesem Sieg platzieren sich die Werder-Frauen auf den 9. Platz und lassen die punktgleichen Gäste aus Sand hinter sich. Der Vorsprung auf dem ersten Abstiegsplatz beträgt nun 4 Punkte. Meppen verlor in Hoffenheim mit 1:0 und Duisburg verlor gegen Wolfsburg mit 5:2.


Startaufstellung Werder: Pauels (TW), Timmermann (77. Kofler), Ulbrich (K), Hausdorff, Lührßen, Radosavjević (68. Schiechtl), Gidion, Wichmann, Walkling (77. Goddard), Tarczyńska, Tóth (62. Volkmer)

Bank Werder: Witte (ETW), Volkmer, Schiechtl, Walter, Kofler, Keles, Goddard

Tore: 1:0 Radosavjević

Gelbe Karten Werder: Tarczyńska


Kleine Erklärung zum Bericht: Leider konnten auch wir das Team beim Spiel nicht unterstützen und schauten wie alle Werder-Fans gespannt auf dem Liveticker. Unser Dietmar war jedoch als Fotograf für Werder Bremen vor Ort und konnte uns tolle Bilder zur Verfügung stellen. Zusätzlich sendete er uns einen kurzen Gesamteindruck vom Spiel. Aus der Summe von dem ist dieser Bericht entstanden. An dieser Stelle auch noch herzlichen Dank an Dietmar.

Kategorisiert als:1. Frauen, News, Top-News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Impressum/Datenschutz DSGVO

Folge uns auf Facebook