Lebenslang Grün-Weiß

Werders Zweite rutscht ans Tabellenende

Eine bittere 1:4 Niederlagen gegen den VFL Jesteburg mussten die Frauen von der 2. Frauenmannschaft von Werder Bremen hinnehmen. Trotz einer frühen Führung reichte es am Ende nicht zu einem Punktgewinn.

Sven Gudegast konnte in dieser Begegnung auf drei Spielerinnen aus der Ersten zurückgreifen. Im Tor stand Kira Witte. In der Abwehr lief Alina Böttjer für die Grün-Weißen auf und Nina Lührßen bestritt nach langer Verletzung wieder ein Pflichtspiel.

Letztere war es dann auch die die frühe Führung (3.) durch Marlene Menzel vorbereitete. Die Gäste aus Jesteburg drehten die Begegnung jedoch noch in der 1. Halbzeit durch Tore von Nele Heins (15.) und zweimal Tania Rocha Ferreira (31./35.). Bitter für Werder: Alina Böttjer und Paula Rößeling mussten in der ersten Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden. An dieser Stelle wünschen wir gute Besserung.

Fabienne Stejskal (86.) konnte die Führung für die Gäste kurz vor Schluss auf 4:1 erhöhen. Dabei blieb es dann auch.

Mit dieser Niederlage rutscht das Team um Sven Gudegast auf dem letzten Platz in der Regionalliga-Nord ab und befindet sich damit in einer brenzlichen Situation. Wichtig für die nächsten Spiele wird es nun sein, den Kampf um den Klassenerhalt anzunehmen und mannschaftlich geschlossen zu bleiben. Das Team besteht aus vielen ehemaligen U17-Spielerinnen, die sich noch nicht an die Härte der Liga gewöhnt haben. Dieses ist oftmals zu erkennen. Diese stehen nun in der Pflicht, sich auch mal was von den älteren Spielerinnen war sagen zu lassen. Denn diese haben auch die notwendige Erfahrung, die es für solche  Situationen braucht.

 

Kategorisiert als:2. Frauen, News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Impressum/Datenschutz DSGVO

Folge uns auf Facebook