Internetauftritt 1. Offizieller Frauenfussball Fan Club e. V. "SV Werder"

Werder-Frauen besiegen Meppen

received_763956047336755

1:0 gewannen die Werder-Frauen heute Mittag in Herzlake gegen den Zweitligisten SV Meppen.

Bei Werder gab es gegenüber dem Testspiel gegen den VfL Wolfsburg in der Vorwoche nur eine Veränderung in der Startelf, denn Lisa-Marie Scholz war wieder zurück. Dafür fehlte Verena Volkmer. Winter-Neuzugang Sofia Nati, die zum ersten Mal im Kader stand, nahm zunächst noch auf der Ersatzbank Platz. Beim SV Meppen stand übrigens Bianca Becker, die in der Winterpause von den Grün-Weißen zu den Emsländerinnen gewechselt war, in der Startelf.

In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten nicht sehr viele Möglichkeiten. Die beste Chance für Werder hatte dabei Giovanna Hoffmann in der 31. Minute, als sie nur knapp am Tor vorbei schoss. Dazu köpfte Lisa-Marie Scholz noch in der 22. Minute nach einem Eckball neben das Tor.

Zum zweiten Durchgang kam dann Sofia Nati zu ihrem ersten Einsatz bei Werder. Ebenfalls eingewechselt wurde auch Julia Kofler, die in der 57. Minute das 1:0 erzielte. Kurze Zeit später musste dann allerdings leider Sofia Nati den Platz verletzt verlassen. Wir hoffen, dass es keine ernsthafte Verletzung ist und wünschen ihr gute Besserung.
Werder hatte in der zweiten Hälfte durch Selina Cerci (76.) und Franziska Gieseke (78./84.) noch Möglichkeiten zum 2:0. Der SV Meppen hätte in der 80. Minute nach einem Freistoß aber durchaus auch zum Ausgleich kommen können. Am Ende blieb es jedoch beim 1:0 für Werder.

Für Werder verlief dieses Testspiel gegen den SV Meppen nicht vom Ergebnis besser als in der Sommervorbereitung, als das Team von Carmen Roth den Emsländerinnen noch mit 1:5 unterlag. Erfreulich war heute auch, dass Katharina Schiechtl nach längerer Verletzungspause wieder Spielpraxis sammelte. Ärgerlich war nur die erwähnte Verletzung von Sofia Nati. Nächste Woche fahren die Werder-Frauen dann in ein Trainingslager, um sich den letzten Schliff für die Rückrunde zu holen.


Werder Bremen: Borbe – Wensing – Ulbrich – Calo (46. Nati, 60. Gieseke) – Toth – Hausicke – Scholz – Hoffmann (46. Kofler) – Goddard – Wichmann (73. Schiechtl) – Cerci (84. Hamidovic)

Tor: 1:0 Kofler (57.)

Kategorisiert als:1. Frauen, News, Top-News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 1.150 Followern an

Impressum/Datenschutz DSGVO