Lebenslang Grün-Weiß

Werder-Frauen wollen in Hoffenheim überraschen

Am Sonntag, den 5. Dezember um 16:00 Uhr sind die Frauen vom SV Werder Bremen bei der TSG 1899 Hoffenheim zu Gast.

Nach einer zweiwöchigen Länderspielpause geht es für die Werder-Frauen zum Auswärtsspiel bei den Champions-League-Teilnehmerinnen der TSG 1899 Hoffenheim, die aktuell auf dem 4. Tabellenplatz der FLYERALARM-FRAUEN-BUNDESLIGA stehen. Hierbei sind die Grün-Weißen Außenseiter und haben bei der Partie nichts zu verlieren. Eine Überraschung ist ihnen dabei jedoch sicherlich zuzutrauen.

In der Länderspielpause waren mit Katharina Schiechtl (Österreich), sowie Maja Sternard und Emily Bernhardt (Deutschland U20) drei Spielerinnen unterwegs. Katharina Schiechtl verlor mit ihrem Team zunächst in England 0:1. Dabei wurde sie nicht eingesetzt. Beim Spiel in Luxemburg wurde sie in der 16. Minute eingewechselt. Das Spiel endete 8:0 für Österreich.
Maja Sternard und Emily hatten sogar drei Begegnungen beim einem Miniturnier in Spanien. Gegen Frankreich (1:2) und Spanien (0:1) mussten sie zwei Niederlagen hinnehmen und das letzte Spiel konnte mit 4:0 gegen Mexiko gewonnen werden. Maja Sternard war gegen Frankreich und Mexiko von Beginn an von der Partie und gegen Spanien wurde sie eingewechselt. Im Spiel gegen Mexiko erzielte sie das 1:0 gegen Mexiko. Emily Bernhardt spielte gegen Spanien und Mexiko von Beginn an.
Bei den Gastgeberinnen war ein Großteil der Mannschaft für ihre Nationalteams unterwegs.

Für Werder Bremen wird es in dieser Begegnung auf die Stabilität der Abwehr ankommen, denn die TSG verfügt über eine der gefährlichsten Sturmreihen der Liga. Mit Nicole Billa steht die Torjägerin der vergangenen Saison in den Reihen der Blau-Weißen. Doch auch Werders Abwehrverhalten hat sich im Laufe der Saison stabilisiert, Verteidigt Werder aggressive und lässt sich nicht hinten reindrücken, dann ist auch in Hoffenheim was drin. Nach Vorne hin bedarf es eventuell das einfache Spielen und eine effektive Ausbeute. Wir drücken dem Team ganz feste die Daumen.

Mit einem Sieg kann das Team von Thomas Horsch einen großen Schritt zum Ziel (Klassenerhalt) gehen und einen wichtigen Konkurrenten hinter sich lassen. Dass wird jedoch keine einfache Aufgabe.

Spielort: Dietmar-Hopp-Stadion (es gilt 2G-Plus)
TV: MAGENTA SPORT



Kategorisiert als:1. Frauen, News, Top-News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Impressum/Datenschutz DSGVO

Folge uns auf Facebook