Lebenslang Grün-Weiß

Klare 5:0 Niederlage in Potsdam

Trotz einer Leistungssteigerung im Vergleich zum letzten Spiel verlieren die Werder-Frauen deutlich.


Zum Spiel: Werders Trainer Thomas Horsch routierte auch in dieser Begegnung.

Die erste Hälfte geht klar auf das Konto von Turbine Potsdam. Zwar agierte Werder Bremen nicht schlecht, Turbine Potsdam war jedoch gnadenlos effektiv. Durch Tore zum 1:0 Weidauer (3.), 2:0 Ehegötz(10.), 3:0 Chmielinski (16.) und 4:0 Ehegötz (37.) sorgte Turbine Potsdam schon frühzeitig zur Halbzeit für die Vorentscheidung.

Die 2. Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen. Werder ließ kaum Torchancen zu und versuchte selber eigene zu kreieren. Dabei fehlte es jedoch an Passgenauigkeit. Kurz vor Pausenpfiff traf die Ex-Bremerin Selina Cerci, nach einem Standard zum 5:1 Endstand für Turbine Potsdam.

Alles in allem war es ein verdienter Sieg für Turbine Potsdam, die heute sehr effektiv spielten. Zwar entspricht es nicht das Ergebnis, jedoch zeigten sich die Werder-Frauen heute verbessert. Nun gilt es volle Konzentration auf nächsten Freitag, wo Werder die SGS Essen empfängt.


Außerdem: Rieke Dieckmann wurde heute von Turbine Potsdam gebürend verabschiedet.


Spielstatistik Werder Bremen:

Startaufstellung: Borbe, Ulbrich, Wichmann, Todt, Schiechtl, Sehan, Gidion, Hausicke (K), Meyer, Timmermann, Dieckmann

Bank: Witte, Weiß (46. Ulbrich), Sternad (65. Sehan), Walkling (69. Gidion), Bernhardt, Lührßen (79. Wichmann)

Tore: 1:0 Weidauer (3.), 2:0 Ehegötz(10.), 3:0 Chmielinski (16.), 4:0 Ehegötz (37.), 5:0 Cerci (90)

Gelbe Karten: Gidion, Ulbrich, Hausicke


Kategorisiert als:1. Frauen, News, Top-News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Impressum/Datenschutz DSGVO

Folge uns auf Facebook