Internetauftritt 1. Offizieller Frauenfussball Fan Club e. V. "SV Werder"

2:4 Niederlage gegen Ligakonkurrent SGS Essen

received_214248429447593

In einem Vorbereitungsspiel unterlag am Mittwochabend in Lastrup das Team von Carmen Roth dem Ligakonkurrenten SGS Essen mit 2:4.


Nach einem dreitägigen Trainingslager am letzten Wochenende mit abschließenden 7:1-Testspielerfolg (Tore für Werder: Reena Wichmann (3), König (2), Volkmer, Wensing) gegen den Regionalligisten TuS Büppel in Varel, stand mit der Partie gegen die SGS Essen (mit der ehemaligen Werderanerin Manjou Wilde) eine richtige Bewährungsprobe für die Grün-Weißen an.

Besonders in den ersten 20 Minuten geriet die Werder-Abwehr dabei ordentlich unter Druck. So stand es nach zwölf Minuten durch Treffer von Turid Knaak (6.) und Nicole Anyomi (12.) bereits 2:0 für die SGS. Nach einer Trinkpause Mitte der ersten Halbzeit fand Werder zwar etwas besser in die Partie, kam aber in der Offensive noch nicht zu gefährlichen Toraktionen, während die SGS auf der anderen Seite noch zwei, drei gute Möglichkeiten hatte und eine Chance davon durch Turid Knaak zum 3:0 nutzte (38.).

In der zweiten Hälfte war die Partie etwas ausgeglichener und Werder konnte in der 56. Minute durch Verena Volkmer auf 3:1 verkürzen. Sarah Freutel jedoch stellte wenig später mit ihrem Treffer zum 4:1 (59.) den Drei-Tore-Abstand wieder her. Werder kämpfte sich aber noch einmal heran. In der 77. Minute erzielte nämlich Reena Wichmann nach Vorlage von Stephanie Goddard das 4:2. Trotz weiterer Chancen für beide Teams, sollte es bis zum Schlusspfiff bei diesem Ergebnis bleiben.


Diese Partie war rund zweieinhalb Wochen vor dem ersten Pflichtspiel eine Standortbestimmung für beide Teams. Die SGS, für die der Test gegen Werder Teil eines einwöchigen Trainingslager in Lastrup war, zeigte sich dabei besonders in der 1. Halbzeit schon in guter Form. Werder indes konnte sich im Verlauf der Partie steigern, musste aber natürlich in der Defensive wachsam bleiben, was in der 2. Halbzeit etwas besser gelang. Es war alles in allem ein guter Test, um festzustellen, was schon gut funktioniert und woran noch gearbeitet werden muss.


Spielstatistik

Werder Bremen:
Borbe – Schiechtl – Hausicke – Wensing – Tóth – Steuerwald – Goddard – Volkmer (76. Horvat) – Wichmann – Horvat (39. Cerci) – König (52. Avant)

Tore:  1:0 Knaak (6.), 2:0 Anyomi (12.), 3:0 Knaak (38.), 3:1 Volkmer (56.), 4:1 Freutel (59.), 4:2 Wichmann (77.)


Das Spiel in Bildern:

Kategorisiert als:1. Frauen, News, Top-News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 1.150 Followern an