Internetauftritt 1. Offizieller Frauenfussball Fan Club e. V. "SV Werder"

Mit Arbeitssieg zur Tabellenführung

In ihrem letzten Spiel vor der Winterrunde gewann Werders 2. Frauenfußballteam im Heimspiel gegen die TSG Burg Gretesch nach schwerem Kampf mit 1:0 und übernahm durch diesen knappen Erfolg den 1.Platz in der Regionalliga Nord.

Nach zuletzt drei Siegen in Folge wollte die grün-weiße Reserve, die wieder mit etwas Unterstützung von den 1.Frauen antrat, gegen den Tabellenzehnten aus Osnabrück die Erfolgsserie ausbauen. Werders Zweite tat sich über weite Strecken schwer gegen die Gäste, die engagiert zu Werke gingen und sich auch nicht versteckten. In der 4. Minute hätte Fatou Sonko die TSG sogar in Führung bringen können, schoss aber deutlich neben das Tor. Die erste Möglichkeit für Werder II gab es in der 6. Minute durch einen Distanzversuch von Meggie Schröder, der über das Tor ging. Wenig später passte Schröder den Ball zu Julia Heinschel, die ihn aber ebenfalls über das gegnerische Gehäuse setzte (10.). In der 30. Minute zitterte dann das Torgebälk nach einem Freistoß von Meggie Schröder. Eine Minute später kam Janna Härtel im Strafraum zum Abschluss, doch ihr Schuss wurde geblockt. Danach traf Jente Kuper den Ball nach Vorlage von Alicia Kersten nicht richtig und eine TSG-Spielerin klärte schließlich zum Eckstoß (36.). Dieser brachte die nächste Chance für Werder, aber den Kopfball von Stephanie Goddard hielt Gästetorhüterin Sabrina Martin (37.). So ging es torlos in die Kabine.

Ohne personelle Änderungen ging es in den zweiten Spielabschnitt. Allerdings musste Trainer Alexander Kluge dann in der 52. Minute wechseln, weil sich Alicia Kersten in einem Zweikampf mit einer TSG-Spielerin verletzt hatte und leider nicht mehr weitermachen konnte. An dieser Stelle wünschen wir Alicia „Gute Besserung!“ Nach der Verletzungspause hatte die TSG Burg Gretesch drei Möglichkeiten zur Führung, doch zweimal parierte Olivia Klatzka (53./61) und ein Weitschuss von Lena Gosewinkel ging über das Tor (64.). Die Zweite machte dann mit dem ersten guten Angriff im zweiten Durchgang das 1:0. Julia Heinschel hatte den Ball in den Strafraum gespielt, wo dann zwar Stephanie Goddard am Torschuss gehindert wurde, doch das Leder kam zu Olivia Kulla, die zur Führung für Werder II ins Netz traf (66.). Die Gäste zeigten sich durch den Gegentreffer jedoch nicht geschockt und versuchten ihr Möglichstes, um zu einem Torerfolg zu gelangen, und in der 74. Minute war es erneut Lena Gosewinkel, die auf das Bremer Tor schoss, aber zu hoch zielte. Ein 2:0 hätte vermutlich für etwas Beruhigung auf der Werder-Bank und beim grün-weißen Anhang gesorgt, doch im Spiel nach vorn gab es bei der Zweiten den einen oder anderen Fehlpass, und der eine oder andere Abseitspfiff sorgten dann auch dafür, dass in der Bremer Offensive ins Stocken kam. In der 83. Minute hatte allerdings Maje Tegtmeier die große Chance zum zweiten Treffer für Werders Zweite, scheiterte aber an Sabrina Martin. So musste bis zum Abpfiff noch etwas um die drei Punkte für die Grün-Weißen gebangt werden. In der Defensive ließ die Kluge-Elf dann aber nichts mehr zu und durfte sich am Ende über einen schwer erkämpften 1:0-Erfolg freuen. Werder II übernahm durch diesen Sieg sogar die Tabellenspitze, denn nachdem der Bramfelder SV bereits am Samstag nicht über ein 2:2 beim Walddörfer SV hinauskam, unterlag der bisherige Spitzenreiter TSV Limmer am Sonntag daheim dem VfL Jesteburg mit 1:2.

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 1.151 Followern an