Internetauftritt 1. Offizieller Frauenfussball Fan Club e. V. "SV Werder"

U17 verliert Verfolgerduell

In einem Nachholspiel vom 7.Spieltag traten Werders U17-Juniorinnen am Mittwochabend beim VfL Wolfsburg an. Nach einer umkämpften Partie unterlag das Team von Trainer Alexander Kluge dabei den Jungwölfinnen mit 1:3.

Nach vier Siegen in Folge wollten die Werder-Mädels auch beim VfL Wolfsburg punkten und damit den 2. Tabellenplatz übernehmen. Der VfL Wolfsburg hingegen wollte nach der 2:4-Niederlage am Wochenende beim SV Meppen mit einem Sieg gegen Werder weiter in der Spitzengruppe bleiben. Es entwickelte sich von Anpfiff an eine intensive Partie. Werder hätte dabei in der 11. Minute in Führung gehen können, doch Vivien Endemann schoss nach Vorlage von Jana Siedler den Ball über das Tor. Quasi im Gegenzug fiel das 1:0. Nach einem Freistoß im Mittelfeld stand U15-Nationalspielerin Natasha Kowalski frei vor Lenja Kenstel und ließ der Bremer Torhüterin keine Chance (12.). Werder fing sich relativ schnell und versuchte, zum Ausgleich zu gelangen. So  versuchte es Nora Clausen in der 26. Minute aus der Distanz, doch Leah Bungeroth im Gehäuse der Gastgeberinnen hielt den Ball sicher. In der 31. Minute lag der Ball dann zwar im Kasten der Wolfsburgerinnen, Vivien Endemann hatte allerdings beim Zuspiel von Jana Siedler im Abseits gestanden. Doch auch der VfL hatte noch seine Möglichkeiten in der ersten Hälfte. In der 33. Minute konnte Lenja Kenstel jedoch einen Schuss von Lotta Cordes zur Ecke klären. Ein paar Minuten später war es dann Lara-Marie Cordes, die nach einem Pass von Johanna Bartel recht unbedrängt das 2:0 machte (38.). Das war für Werder kurz vor dem Halbzeitpfiff ein Rückschlag.

Trotz dieses 0:2-Rückstands hofften die Werder-Mädels im zweiten Durchgang noch auf die Wende. In der 44. Minute nutzte allerdings Finya Seidel eine Lücke in der Werder-Abwehr zum 3:0. Damit war die Partie im Grunde entschieden. Werder steckte aber nicht auf und kämpfte. In der 46. Minute verfehlte ein Freistoß von Nora Clausen das Tor der Wolfsburgerinnen knapp. Eine Minute später wurde ein Versuch von Vivien Endemann von einer Wolfsburgerin zur Ecke abgefälscht, die eine erneute Werder-Chance brachte. Über Umwege kam nämlich der Ball zu Kim-Sophie Baade, deren Schuss von Leah Bungeroth gehalten wurde (48.). Wenig später versuchte es Baade mit einem Fernschuss, der aber das Tor verfehlte (54.). Erfolgreicher war dann in der 62. Minute Nora Clausen, die nach einem Einwurf den Ball erhielt und das Leder vom Strafraumeck zum 3:1 ins Tor schlenzte. Danach bemühte sich Werder zwar um weitere Tore, doch zwingende Torchancen blieben aus. Da auch der VfL Wolfsburg kein Tor mehr erzielte, blieb es am Ende beim 3:1 für die Wölfinnen, die damit an Werder in Tabelle vorbeizogen und nun den 3. Platz belegen, während das Team von Alexander Kluge auf den 4. Rang abrutschte.

Die Werder-Mädels haben nun nicht lange Zeit, um sich von dieser Niederlage zu erholen. Schon am Samstag gibt es die nächste schwere Partie. Dann treffen sie auf den Tabellenzweiten SV Meppen.

 

 

 

 

 

 

Kategorisiert als:News, U17

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 1.151 Followern an