Lebenslang Grün-Weiß

Deutliche Niederlage gegen den Ligaprimus

Werders Regionalligateam musste gestern eine deutliche 6:0 Niederlage beim Hamburger SV hinnehmen.

Klares Zeichen vor dem Spiel

Da war gestern nicht mehr drin . Der HSV, der die Regionalliga-Nord dominiert, hatte die Partie zu jeder Zeit im Griff und ließ den Grün-weißen keine Chance. Werder reiste zudem sehr ersatzgeschwächt nach Norderstedt.

Das Team von Trainer Sven Gudegast wurde bereits nach 2 Minuten kalt erwischt, als Stolt die Gastgeberinnen in Führung brachte. Die Hamburgerinnen bestimmten auch danach die Partie. Mühlhaus (16.), Dreyer (23.) und Nachtigall (39.) bauten die Hamburger Führung bis zur Halbzeitpause auf 4:0 aus.

Nach dem Seitenwechsel standen die Grün-Weißen etwas kompakter und kamen auch teilweise in die gegnerische Hälfte, gute Chancen sprangen dabei jedoch nicht raus. Mühlhaus und die ehemalige Erstligaspielerin van Bonn trafen zum 6:0 Erfolg für den Hamburger SV.

Der SV Werder Bremen war gegen den Liga Primus chancenlos. Hierbei muss man die Niederlage jedoch relativieren, denn Sven Gudegast fehlten 9 Spielerinnen und die Gastgeberinnen konnten heute aus dem Vollen schöpfen. Daher sollte die Niederlage richtig eingeordnet werden.

Kategorisiert als:2. Frauen, News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Impressum/Datenschutz DSGVO

Folge uns auf Facebook