Lebenslang Grün-Weiß

Werder-Frauen wollen auch in Essen punkten

2019-04-17_08-57-41-142

Am Ostermontag müssen die Werder-Frauen beim SGS Essen antreten.

Nach dem Heimsieg gegen den 1. FFC Frankfurt wollen die Werder-Frauen auch am kommenden Ostermontag in Essen gegen den Tabellenvierten SGS Essen punkten, um ihr Ziel „Klassenerhalt“ weiter näher zu kommen. Und warum soll dieses nicht gelingen, denn zum einen wirkt das Team um Carmen Roth gefestigt und bereits in der Hinrunde konnten die Grün-Weißen beim 1:1 im Heimspiel einen Punkt auf die Habenseite erzielen.

Die Essenerinnen und Potsdamerinnen kämpfen in der Meisterschaft um Platz 3 nach Wolfsburg und München. Ein Punkt trennt beide Teams voneinander. Im letzten Liga-Spiel konnten die Essenerinnen den Frauen von Bayern München ein 2:2 entführen. Lange sah es sogar aus, dass sie das Spiel für sich entscheiden können, jedoch in der Nachspielzeit traf München noch zum 2:2. Das Team der SGS Essen wird aktuell, mit Manjou Wilde als Spielführerin, von einer ehemaligen Werder-Spielerin angeführt.

Das Team um Carmen Roth weiß bislang in diesem Kalenderjahr zu überzeugen. Auf eigenem Platz ist Werder mittlerweile eine Bank. Auf Platz 11 gab es bislang 2 Siege und ein Remis. Leider klappt es auf fremden Stadion noch nicht so erfolgreich, jedoch sind die Niederlagen gegen Wolfsburg (0:6) und Turbine Potsdam (0:5) keine Überraschung. Besonders in Potsdam wusste Werder phasenweise zu überzeugen und konnten sich zwischenzeitlich gute Möglichkeiten erspielen. Nun gilt es den nächsten Schritt zu machen und auch im fremden Stadion mutig aufzuspielen und es wäre doch etwas tolles, wenn bereits an diesem Osterwochenende etwas zählbares dabei herauskommen würde.

Gerne möchten wir nochmal Bezug auf das letzte Spiel gegen den 1. FFC Frankfurt nehmen. Und Bilder sprechen hierbei die einfache Sprache:.

57289418_2950400504970426_8749305100184322048_n

Nach dem 1:0 ging es direkt zur Ersatzbank

57000726_2950401444970332_5509601175638376448_n

Und beim 2:0 feierte die Ersatzbank mit

57154452_2950403558303454_7641651404121047040_n

Die mannschaftliche Geschlossenheit ist das Fundament des Teams und Spaß gehört dazu

57319731_2950403474970129_4155807765744320512_n (1)

Torhüter haben ja oftmals ihre Eigenheiten und befinden sich nicht selten im erbitterten Konkurrenzkampf. Anneke Borbe (li.) und Lena Pauels beweisen immer wieder das Gegenteil

Also kommt bitte zahlreich nach Essen und unterstützt unsere tollen Werder-Frauen!

 

Kategorisiert als:1. Frauen, News, Top-News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Impressum/Datenschutz DSGVO

Folge uns auf Facebook