Internetauftritt 1. Offizieller Frauenfussball Fan Club e. V. "SV Werder"

Sand-Werder: Aufholjagd wird belohnt

Was für eine Moral haben die Frauen des SV Werder Bremen beim heutigen Spiel gegen den SC Sand bewiesen. Nach 30 Minuten lagen sie mit 0:2 zurück und holten zum Ende des Spiels ein 2:2 raus. Spitze!

Bereits nach 9 Minuten lagen die Gäste von der Weser durch ein Tor von Sylvia Arnold mit 0:1 in Rückstand. Dieses ging auch in Ordnung, waren die Gastgeberinnen bis dahin die spielbestimmende Mannschaft – auch wenn es ihre erste nennenswerte Torchance war. Es dauerte bis zur 16. Minute, wo Werder sich erstmals vor dem Sander Tor zeigten, doch Janine Angricks Torschuss ging über das Tor. Auch Verena Volkmer konnte in der 26. Minute, nach einem schönen Pass von Pia-Sophie Wolter, ihren Schuss aus ca. 20 Metern nicht in das gegnerische Gehäuse unterbringen. Mitten in der Bremer Drangphase nutzen die Gastgeberinnen ihre zweite Torchance zum 2:0 – richtig ärgerlich. Doch Werder steckte nicht auf, und belohnte sich in der 34. Minute, als Verena Volkmer gut auf Pia-Sophie Wolter ablegte. Diese ließ der Sander Torfrau Carina Schlüter keine Chance und verkürzte zum 1:2. Kurz vor der Pause hatten die Sanderinnen noch gute Gelegenheiten die Führung auszubauen, konnten jedoch die Chancen nicht nutzen.

Die Bremerinnen kamen gut in die 2. Halbzeit und es dauerte nur 5 Minuten, als sie nach einer Standardsituation zum 2.2 ausgleichen konnten. Gabriella Toth trat den Freistoß genau auf dem Kopf von Katharina Schiechtl, die sich im 16er durchsetzen konnte und ausglich. Es war nun ein offenes Spiel mit guten Gelegenheiten. Beide Mannschaften wollten das Spiel für sich entscheiden, doch gute Möglichkeiten blieben ungenutzt.  Somit endete die Partie gerechterweise unentschieden.

Beide Teams boten den Zuschauern eine tollte Partie, wo es an Spannung nicht fehlte. Unser Team hat mal wieder gezeigt, was für ein Teamgeist in ihnen steckt. Sie haben trotz des 2-Tore Rückstandes nicht aufgegeben und weitergekämpft und wurden dann auch noch belohnt. Und es gab eine Premiere: Pia-Sophie Wolter gelang heute ihr erstes Tor in der Allianz Frauen Bundesliga. Herzlichen Glückwunsch, Pia.

Dieses Spiel soll Mut für das nächste Heimspiel machen, wo es gegen den Abstiegskonkurrenten FF USV Jena geht. Mit dieser Moral seit ihr schwer zu besiegen und so gelingt Euch auch der Klassenerhalt!

 

Kategorisiert als:1. Frauen, News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 1.150 Followern an