Internetauftritt 1. Offizieller Frauenfussball Fan Club e. V. "SV Werder"

1. Frauen: Unglückliche Niederlage zum Hinrundenschluss

Unglücklich verloren die Frauen des SV Werder Bremen die Partie bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 0:2 und gehen nun mit 9 Punkten und als Tabellen Neunter in die Winterpause. 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In einer umkämpften und ausgeglichenen Partie fehlte den Bremerinnen um Trainerin Carmen Roth einfach das Quäntchen Glück, was man für einen Sieg oder einem Unentschieden braucht. Somit müssen sie leider mit leeren Händen die Heimreise antreten.

In der ersten Halbzeit begann die Partie zunächst ausgeglichen mit leichten Vorteilen bei den Gastgeberinnen. In der 36. Minute hatten die Bremerinnen noch Glück, als Isabella Hartig aus 12. Metern frei zum Schuss kam und nur die Latte traf. Jedoch 5 Minuten später traf Nicole Billa, nach einer Flanke von außen, zum 1:0 für die Hoffenheimerinnen.

Tiefes durchatmen, als in der 54. Minute Stephanie Breitner auf Seiten der Hoffenheimerin nach einem Lattenschuss einnetzte. Dieses Tor wurde jedoch wegen Abseits nicht anerkannt. Zwei Minuten später flankte Pia-Sophie Wolter ins Zentrum, von wo der Ball an den Pfosten gelenkt wurde. Kurz darauf (58´) köpfte Nicole Billa den Ball knapp am Bremer Gehäuse vorbei. Einmal durchatmen! Janine Angrick versuchte es in der 66. Minute mal aus der Distanz, jedoch ging der Schuss über das Tor. Zur 81. Minute hatten die Bremerinnen nochmal Glück, als der Schuss von Isabella Hartig an die Latte ging. Drei Minuten später rettete zuerst Anneke Borbe mit einer Glanztat gegen Sharon Beck, ehe Pia-Sophie Wolter im Gegenzug abzog und nur den Pfosten traf.  Zur  89. Minute konnte Friedericke Abt ein Freistoß von Marie Louise Eta abwehren. Kurz vor Schlusspfiff traf die eingewechselte Tabea Waßmuth, nach einer Ecke, zum 0:2 (aus Bremer Sicht) Endstand traf.

Sicherlich wäre es schöner gewesen nicht mit einer Niederlage in die Winterpause zu gehen, jedoch sollten die Grün-Weißen mit erhobenen Hauptes in die wohlverdiente Saison-Pause gehen und ihre Akkus für die Rückrunde auftanken. Ihr habt eine tolle Hinrunde gespielt und euch den Respekt der Mitstreiter verdient. Und das wichtigste: Ihr überwintert auf einem NICHTABSTIEGSPLATZ! Und wenn ihr die Rückrunde genauso mutig und entschlossen als Team spielt, dann werdet ihr auch zum Saisonende auf einem Nichtabstiegsplatz stehen und wir unterstützen Euch mit allem was uns möglich ist und was wir haben.

Kategorisiert als:1. Frauen, News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 1.150 Followern an