Internetauftritt 1. Offizieller Frauenfussball Fan Club e. V. "SV Werder"

Trotz starker Leistung verloren Werders Frauen

received_327987427986679

Eine unglückliche 1-2 Niederlage mussten die Werder-Frauen heute beim 1. FFC Frankfurt hinnehmen. 

Stark verbessert zeigten sich heute die Werder-Frauen im Stadion am Brentanobad in Frankfurt. Nach einem 0:1 Rückstand in der 1. Halbzeit und noch Problemen im Spielaufbau, kamen die Grün-Weißen mutig aus der Kabine und zeigten ansehnliche Angriffszüge. Als das 1:1 fiel, hatte man das Gefühl, dass der Knoten in der Mannschaft geplatzt sei. So ansehnlich und mit schönen Kombinationen spielend, haben sich die Werder-Frauen in dieser Saison noch nicht präsentiert. Leider reichte es zum Ende nicht zum Punktgewinn, jedoch macht es Hoffnung, dass es am Ende reicht, denn so wie sie heute spielten, spielt kein Absteiger. Gelingt es ihnen konstant die Leistung von heute abzurufen, dann kommen die nötigen Punkte zwangsläufig und fast jede Mannschaft in der Allianz Frauen-Bundesliga wird Probleme mit dem Team von Carmen Roth bekommen.

Ihre ersten Saisonspiele für die Erste absolvierten Nora Clausen, nach langer Verletzungspause  und Annike Borbe, die anstelle von Lena Pauels das Tor hütete.


Die Begegnung:

Zum Spiel gegen Potsdam veränderte Carmen Roth auf zwei Positionen. Für Lena Pauels stand Anneke Borbe im Bremer Tor, Samantha Steuerwald nahm Platz auf der Bank, für sie stand Anneke Borbe in der Anfangsformation.

Die erste Chance in der Partie hätte Werder durch Horvat, jedoch ihr Distanzschuss ging weit neben das Frankfurter Tor. Frankfurt versuchte das Spiel zu bestimmen, jedoch stand Werders Defensive gut. Und wenn diese überwunden war, stand noch Anneke Borbe im Tor, die eine Menge Ruhe ausstrahlte. In der 34. Minute rettete sie zunächst glänzend, jedoch fälschte Luisa Wensing den Nachschuss von Feiersinger unglücklich in Werders Tor zum 1:0 für die Gastgeberinnen.

Nach der Pause kamen beide Mannschaften zunächst unverändert aus der Kabine und Werder erkämpfte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile. In der 53. war es Kathie Schiechtl, die in der 53. Minute sich im 5-Meterraum durchsetzte und zum 1:1 ausglich. Nur drei Minuten hatte Reena Wichmann die Möglichkeit Werder in Führung zu bringen, als sie alleine vor Frankfurts Keeperin stand – überlegte leider zu lange und wurde von einer Gegenspielerin abgedrängt. War das Schade. Danach kam Frankfurt wieder besser ins Spiel und erspielten sich Möglichkeiten, scheiterten jedoch an Borbe. Diese war jedoch nach einem schön herausgespielten Angriff der Frankfurterinnen machtlos und Werder musste damit das 2:1 für Frankfurt durch Freigang hinnehmen. Kurz darauf kam auch noch Pech dazu, als eine als Flanke gedachte Hereingabe an die Latte ging. Werder versuchte noch alles nach vorne zu werfen, jedoch sollte es heute nicht sein und somit blieb es beim 2:1 für die Frankfurterinnen.


Spielstatistik

Startelf:
Borbe (TW) – Wensing –  Avant (79. Goddard) – Scholz – Horvat – Toth – Volkmer  – Wichmann (75. Steuerwald) – Hausicke  – König (67. Clausen) – Schiechtl

Auf der Bank:
Pauels (ETW)  – Clausen – Steuerwald  – Goddard – Calò – Gieseke

Tore: 1:0 Feiersinger (34.), 1:1 Schiechtl (54.), 2:1 Freigang (76.)

Gelbe Karten Werder: Horvat – König


Das Spiel in Bildern:

 

Kategorisiert als:1. Frauen, News, Top-News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 1.150 Followern an

Impressum/Datenschutz DSGVO