Internetauftritt 1. Offizieller Frauenfussball Fan Club e. V. "SV Werder"

Werder-Frauen bekommen den nächsten Brocken zu Gast

Mit dem FC Bayern München kommt am kommenden Sonntag der nächste Brocken an die Weser.

2018-05-10_12-22-09-976

Nach der Enttäuschung von Essen kommt nun der Tabellen-Zweite vom FC Bayern München an die Weser. Wahrlich keine einfache Aufgabe für die Werder-Frauen. Geht es für die Bremerinnen um das nackte Überleben in der obersten Klasse, so kämpfen die Gäste aus dem Süden um die Qualifikation zur Championsleague. Die Meisterschaft scheint hinsichtlich von 8 Punkten Rückstand, an die Wölfinnen aus Wolfsburg zu gehen. Jedoch Freiburg liegt mit nur 3 Zählern Rückstand auf Lauerstellung. Somit haben die Münchnerinnen in dieser Partie nichts herzuschenken.

Keine von den Bremerinnen kennt die Bayern so gut wie die Trainerin Carmen Roth, hat sie selber in ihrer aktiven Laufbahn u. a. für den FC Bayern München als Innenverteidigerin gespielt und nach einer Unterbrechung einige Jahre die U17-Juniorinnen trainiert.

Der SV Werder Bremen war bislang immer ein unangenehmer Gegner für die Münchnerinnen und in der Hinrunde führten sie zur Halbzeit mit 1:0. Hätten die Bremerinnen die Chancen in der ersten Hälfte konsequenter genutzt, hätte es durchaus auch 2 oder 3:0 zur Pause stehen können, und das Spiel wäre vermutlich anders verlaufen, denn nach der Pause reichte den Münchnerinnen 10 schwache Minuten um das Spiel zu drehen und somit die Punkte an der Isar zu behalten.

Nur noch einen Punkt trennen die Bremerinnen (11 Punkte) vor den Abstiegsränge, sowohl Jena und Köln weisen 10 Punkte auf ihrem Konto auf. Duisburg liegt mit einem Punkt noch vor den Bremerinnen und rechnen sich gute Chancen aus beim Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim, die letzte Woche gegen Jena unterlegen waren und zum Schluss auch noch ihre Topstürmerin Nicole Billa durch eine rote Karte, wegen einer Tätlichkeit verlor. Für Billa ist damit die Saison gelaufen, denn für die letzten drei Spiele wurde sie gesperrt und fehlt somit auch beim letzten Saisonspiel der Bremerinnen. Auch die Frauen vom FF USV Jena rechnen sich gegen den SC Sand einiges aus. Schwere haben es da die Kölnerinen, die zu Turbine Potsdam anreisen müssen.

Super wäre es, wenn zahlreiche Werder-Fans an diesem Spieltag zu diesem doch sehr wichtigen Spiel kommen würden,um die Mannschaft zu unterstützen. Denn jetzt zählt jedes Spiel und egal wie groß der Gegner scheinen mag, jedes Spiel fängt bei 0:0 an. Und letztlich ist Fußball ja auch einfach – um zu gewinnen muss man einfach ein Tor mehr erzielen wie der Gegner. Also in diesem Sinne – wir sehen uns auf Platz 11.

 

Kategorisiert als:1. Frauen, News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 1.150 Followern an