Lebenslang Grün-Weiß

Deutliche Niederlage gegen Henstedt-Ulzburg

Eine deutliche 0:5 Niederlage musste Werders Zweite gegen den Klassenprimus aus Henstedt-Ulzburg hinnehmen.

received_657404385068708

Sven Gudegast konnte auf insgesamt fünf Spielerinnen aus der Ersten zurückgreifen. Kira Witte hütete das Tor. Alina Böttjer, Jessica Golebiewski und Adina Hamidovic standen in der Startaufstellung. Nach langer Verletzungspause sammelte Alicia Kersten in der Zweiten erste Spielpraxis. Letztere wurde in der zweiten Hälfte eingewechselt.

Die erste Hälfte begannen die Grün-Weißen zunächst gut, ließen sich jedoch mehr und mehr in die eigene Hälfte drängen und machten den Gästen auch Geschenke. Henstedt-Ulzburg nutzte dieses auch eiskalt aus und führte zur Pause bereits mit 0:4 aus Sicht von Werder Bremen.

Die zweite Hälfte kam Werder zwar verbessert aus der Kabine, mussten jedoch noch den 0:5 Endstand hinnehmen.

Die Mädels sollen nun die Köpfe nicht hängen lassen! Henstedt-Ulzburg hat es heute einfach clever gemacht. Und positiv sei die 2. Halbzeit zu erwähnen, wo Werder sich zu wehren wusste. Daran können sie anknüpfen.


Noch zu erwähnen:

Leider gab es in der ersten Halbzeit zwei verletzungsbedingte Wechsel. Auf Seiten der Gäste musste Rieke Ehlers in der 29. Minute vom Platz. Und das sah gar nicht gut aus. Mit einem Krankenwagen ging es noch ins Krankenhaus. Von unserer Seite wünschen wir ihr gute Besserung.

received_2593035127639711

Auch Adina Hamidovic musste in der 36. Minute raus. Zwar spielte sie zuvor noch einige Minuten weiter, jedoch an ihrem schmerzverzerrtem Gesicht war zu erkennen, dass es nicht mehr weitergeht. Wir hoffen das die Verletzung nicht so schlimm ist, wie ihr Gesichtsausdruck zu vernehmen war.

Kategorisiert als:2. Frauen, News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Impressum/Datenschutz DSGVO

Folge uns auf Facebook