Internetauftritt 1. Offizieller Frauenfussball Fan Club e. V. "SV Werder"

Souveräner Sieg für Werders Zweite

Werders 2.Frauen kamen am Sonntag zu einem nie gefährdeten 5:0-Erfolg im Heimspiel gegen den Tabellenletzten ESV Fortuna Celle. Für die Grün-Weißen war es der zweite Sieg ohne Gegentor in Folge.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Anfangsphase der Partie verlief für Werders Zweite, die mit Bianca Becker, Giovanna Hoffmann, Alicia Kersten und Pia-Sophie Wolter vier Spielerinnen aus dem Bundesligakader in der Startelf hatte, optimal. Gleich die erste Torchance wurde von Julia Heinschel zum 1:0 genutzt (4.). Die nächste Gelegenheit hatte dann Giovanna Hoffmann mit einem Distanzschuss, der aber von Celles Torfrau Katharina Mattus gehalten wurde (13.). In der 27. Minute lag der Ball aber wieder im Tor der Gäste. Julia Suderburg schickte auf dem linken Flügel Sina Schlüter, deren Hereingabe in den Strafraum zwar von Julia Heinschel verpasst wurde, nicht jedoch von Michelle Entelmann, die den Ball zum 2:0 über die Linie drückte. Vier Minuten später war es Giovanna Hoffmann, die nach Zuspiel von Bianca Becker auf 3:0 erhöhte, was auch schon der Halbzeitstand war.

Im zweiten Spielabschnitt hätte Werder II die Führung schnell weiter ausbauen können, doch erst schoss Julia Heinschel nach Vorlage von Alicia Kersten über das gegnerische Gehäuse (47.) und kurz darauf zielte Julie Van Vügt nach Pass von Giovanna Hoffmann am Tor vorbei (48.). Die Gäste waren zwar bemüht, den einen oder anderen Angriff zu gestalten, waren aber bis dahin nicht wirklich gefährlich vor das Tor der Grün-Weißen gekommen. In der 53. Minute gab es dann den ersten guten Torschuss der Fortuna durch einen Freistoß von Maike Dralle, der aber kein Problem für Olivia Klatzka im Tor der Gastgeberinnen war. Gefährlicher blieben die Angriffe der Werderanerinnen. In der 54. Minute konnte ein Schuss von Gina Rohmeyer von der Celler Abwehr noch geblockt werden. Eine Minute später köpfte Julia Heinschel nach Vorarbeit von Giovanna Hoffmann das Leder zum 4:0 ins Netz. In der 60. Minute fiel schließlich das 5:0. Julia Suderburg hatte einen langen Pass zu Alicia Kersten gespielt, die schon Celles Schlussfrau ausgespielt hatte,den Ball dann aber für Giovanna Hoffmann liegen ließ, die ihn ins Tor schoss. Danach hatte Werder II noch Chancen, um das Ergebnis deutlicher zu gestalten. So verzog Giovanna Hoffmann nach Kersten-Vorlage knapp (63.). In der 67. Minute touchierte ein Schuss von Julia Heinschel nach Rohmeyer-Zuspiel den Pfosten. Gina Rohmeyer selbst scheiterte in der 83. Minute an Katharina Mattus, die auch den Schuss der eingewechselten Maje Tegtmeier in der 85. Minute hielt. Am Ende blieb es beim souveränen 5:0-Erfolg der Grün-Weißen, die damit weiter den 3. Platz in der Regionalliga Nord belegen, punktgleich mit dem Spitzenreiter TSV Limmer.

Einen Wermutstropfen gab es beim Spiel gegen Celle jedoch. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verletzte sich nämlich Michelle Entelmann und musste das Spielfeld verlassen. Wir wünschen ihr von dieser Stelle gute Besserung und hoffen auf baldige Genesung.

Kategorisiert als:2. Frauen, News

Übersetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 1.151 Followern an